Versuchsapparaturen - LCVT

Die Zukunft muss heute gedacht werden Prof. Dr. Andreas Jess, Lehrstuhl für chemische Verfahrenstechnik an der Universität Bayreuth, über die Zukunftsfähigkeit seiner Wissenschaft, Ethos und die Frage, wie viel Erde braucht der Mensch.
Gefragt sind Studenten und Absolventen, welche sich im Rahmen einer Studien-, Teamprojekt-, Bachelor-, Master- , Diplom- oder Doktorarbeit auch im Rahmen einer Industriekooperation mit verschiedensten Fragestellungen der chemischen Verfahrenstechnik beschäftigen möchten.
Zusammen mit Prof. Peter Wasserscheid vom Lehrstuhl für Chemische Reaktionstechnik der Universität Erlangen/Nürnberg veröffentliche Prof. Andreas Jess im Februar 2013 das Fachbuch mit dem Titel "Chemical Technology - An Integrated Textbook" .

Versuchsapparaturen

Unter anderem stehen die im Folgenden aufgeführten Apparaturen für Untersuchungen bei Drücken bis 300 bar und Temperaturen bis 1500°C zur Verfügung.

Diskontinuierliche Laboranlagen:
  • Wirbelschicht- und Festbettreaktoren für Untersuchungen zur heterogenen Katalyse und zu Gas-Feststoffreaktionen
  • Kreisgasreaktor (Berty-Reaktor) für gradientenfreie Untersuchungen bei heterogenen Gas-Feststoffreaktionen
  • Festbettreaktor mit Wägezelle für kinetische Untersuchungen
  • Schüttelreaktoren versch. Größe für die Untersuchung von Stofftransporteffekten
  • Rührkesselreaktoren (bis zu 750 ml Inhalt bei Betriebsdrücken bis 300 bar) für Untersuchungen zum Stofftransport und zu kinetischen Daten
  • Lichtmikroskop mit beheizter und durchströmter Reaktionszelle
  • Zapfstellenreaktor
  • Zündpunktsreaktor
  • Thermogravimetrie (TG)
  • Differenz-Thermo-Analyse

Kontinuierliche Laboranlagen:

  • Trickle-Bed-Anlage für zwei- oder dreiphasig Versuchsdurchführung bis 300 bar, vollautomatisch inkl. Probennahme
  • Festbettreaktoren mit Vorsättigungstechnologie bis 100 bar, teilweise vollautomatisch inkl. Probennahme
  • Extraktionsanlage (Mixer-Settler, 10-stufig)
  • Destillationskolonne