Andy Gradel - LCVT

Die Zukunft muss heute gedacht werden Prof. Dr. Andreas Jess, Lehrstuhl für chemische Verfahrenstechnik an der Universität Bayreuth, über die Zukunftsfähigkeit seiner Wissenschaft, Ethos und die Frage, wie viel Erde braucht der Mensch.
Gefragt sind Studenten und Absolventen, welche sich im Rahmen einer Studien-, Teamprojekt-, Bachelor-, Master- , Diplom- oder Doktorarbeit auch im Rahmen einer Industriekooperation mit verschiedensten Fragestellungen der chemischen Verfahrenstechnik beschäftigen möchten.
Zusammen mit Prof. Peter Wasserscheid vom Lehrstuhl für Chemische Reaktionstechnik der Universität Erlangen/Nürnberg veröffentliche Prof. Andreas Jess im Februar 2013 das Fachbuch mit dem Titel "Chemical Technology - An Integrated Textbook" .

Andy Gradel, M.Eng. gradel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wasser- und Energiemanagement der Hochschule Hof (iwe), Campus Münchberg

 

Forschungsgebiet:

Energetische Nutzung von Biomasse durch Vergasung
mit integrierter Adsorption von Teerkomponenten

   

Aufgrund der zunehmenden Knappheit fossiler Brennstoffe ist der Ausbau der Versorgungsnetze aus erneuerbaren Energiequellen eine der wichtigsten Aufgaben des 21. Jahrhunderts. Da Photovoltaik- und Windenergie einer stark schwankenden Verfügbarkeit unterliegt, muss die Versorgungssicherheit der Energienetze durch weitere Energiequellen gewährleisten, zu denen neben Hydroenergie auch die energetische Nutzung von Biomasse zählt. Eine flexible Lösung bietet hierbei die Vergasung der Reststoffe zu einem brennbaren Produktgas durch Teiloxidation des Feedstocks. Während der pyrolytischen Zersetzung zwischen 200 und 400°C entstehen dabei sogenannte Teere, eine Mischung aus verschiedenen, teilweise aromatischen Kohlenwasserstoffen. Eine zu hohe Verunreinigung des Produktgases mit derartigen Stoffen verschmutzt und beschädigt nachfolgende Prozesskomponenten, weshalb eine aufwendige Gasreinigung unumgänglich und den Prozess bis heute für viele Einsatzsstoffe unwirtschaftlich macht. 
Eine neuartige Technologie, entwickelt vom Industriepartner WS Wärmeprozesstechnik GmbH, soll die Teerbelastung im Produktgas durch die Adsorption an prozessinterne Stoffe deutlich reduzieren.

 

Tel.: 09281/409-8458
Fax: 09281/409-558458
Email: andy.gradel@hof-university.de