Geschichte - LCVT

Die Zukunft muss heute gedacht werden Prof. Dr. Andreas Jess, Lehrstuhl für chemische Verfahrenstechnik an der Universität Bayreuth, über die Zukunftsfähigkeit seiner Wissenschaft, Ethos und die Frage, wie viel Erde braucht der Mensch.
Gefragt sind Studenten und Absolventen, welche sich im Rahmen einer Studien-, Teamprojekt-, Bachelor-, Master- , Diplom- oder Doktorarbeit auch im Rahmen einer Industriekooperation mit verschiedensten Fragestellungen der chemischen Verfahrenstechnik beschäftigen möchten.
Zusammen mit Prof. Peter Wasserscheid vom Lehrstuhl für Chemische Reaktionstechnik der Universität Erlangen/Nürnberg veröffentliche Prof. Andreas Jess im Februar 2013 das Fachbuch mit dem Titel "Chemical Technology - An Integrated Textbook" .

Geschichte des Lehrstuhls

An der immer noch jungen Universität Bayreuth gibt es den Lehrstuhl für Chemische Verfahrenstechnik seit Oktober 2001. Seitdem wurden über 20 wissenschaftliche Mitarbeiter promoviert und mehr als hundert Forschungsaufträge bearbeitet.

Der Lehrstuhl für Chemische Verfahrenstechnik ist Teil der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften (FAN) und versteht sich als Bindeglied zwischen den klassischen Ingenieurwissenschaften und der (Technischen) Chemie. Im Oktober 2001 wurde Prof. Dr. Andreas Jess, bis dahin Professor für Technische Chemie am Institut für Technische Chemie und Makromolekulare Chemie (ITMC) der RWTH Aachen, zum ersten Lehrstuhlinhaber berufen.